Dienstag, 20. September 2016

VERBUNDENHEIT

(Bleistift/Tusche auf Papier, 2016)

Sonntag, 18. September 2016

Sonntag, 7. Februar 2016

AUFGEBROCHEN


(Bleistift/Tusche auf Papier, 2015)

Sonntag, 8. November 2015

KURZ-MIT-TEILUNG

Mal ganz ehrlich,  Leute!
Wir haben zwar vieles mitzuteilen, posten jede Menge Daten bei Facebook, Twitter und Co: Fotos vom gestrigen Abendessen (mit ein paar Blättchen Basilikum am Tellerrand) oder unserer neuen Frisur, tun ungefragt unsere Meinung kund zu jedem x-beliebigen Thema, Tipps und Tricks müssen zigmal geliket und geteilt werden, als Bestätigung unserer Teilhabe am großen Ganzen! Aber ansonsten tun wir uns doch recht schwer mit dem Teilen! Klar, wir geben gerne ab, was wir nicht brauchen, was überflüssig geworden ist für uns oder wessen wir überdrüssig sind: Eine kleine Umverteilung, so ganz nach unserm Geschmack, das schon! 

Tüchtig austeilen können wir auch, nicht nur Schläge... Und die Menschen und ihre Taten einteilen in Gut und Böse, in falsch und richtig. Vorurteile sind hierfür unverzichtbare Bestandteile.
Im Urteilen, Beurteilen, Verurteilen sowie im Übervorteilen Schwächerer sind wir ungemein geübt. Wir bestimmen deshalb auch, was anderen zugeteilt werden soll und darf. Wir sind auf Teilung aus – nicht auf die gerechte Aufteilung dessen, was doch einzig wir noch im Überfluss besitzen!

Auf unseren eigenen Vorteil bedacht, befürchten wir besorgte Bürger, dass uns aus dem Teilen nur Nachteile erwachsen können und jetzt ein Verteilungskampf in Gang kommt, der uns  aus unserer Komfortzone vertreiben könnte...

Fragt sich nur: Wessen Anteilnahme können wir jetzt – nach jahrzehnte-langer Vorteilsnahme – eigentlich erwarten?

Reinkarnation?

Unglaublich, was Horst Seehofer, die Lichtgestalt der Christlich – Sozialen Union nun angekündigt hat!

Ein großes Wunder steht ins Haus: Er will Ströme stoppen! Da stellt sich natürlich die Frage, hält sich H.S. für Jesus, bzw. die REINKARNATION von Jesus? Sieht er sich als Heilsbringer, der uns als Kämpfer gegen das gesandt wurde.

Wasser in Wein verwandeln, das sieht er nicht als seinen Auftrag (heutzutage ist das sowieso kein Problem mehr) Der Urbayer stellt sich wirklich neuen Aufgaben beim Wunder künden. Ihm soll gelingen, was noch keinem gelang -und er will damit die alte griechische Weisheit: panta rhei (alles fließt) als Nonsens entlarven. Das Wahnsinns-Event, das auf allen Kanälen natürlich live mitverfolgt werden kann, steht kurz bevor! Dann wird sich der Ministerpräsident wie ein Fels in die Brandung werfen und mit seinen eigenen Händen der großen Flüchtlingsflut Einhalt gebieten. Da uns Grenzen und Grenzzäune nicht vor diesen unverschämten Eindringlingen schützen konnten, will er nun allein, mit seiner gottgleichen Manneskraft in die Bresche springen und den ungehemmt einströmenden Massen Einhalt gebieten! Zweifelsohne ein historischer Moment!!!

Dennoch gibt es auch hier noch Zweifler, die nicht glauben wollen, , dass H.S. so ein Wunder wirklich vollbringen kann und die sich fragen: ist er echt ein Prophet, ein Heilsbringer oder doch nur ein selbstherrlicher Spinner ? – diese Menschen seien an die Prophezeiung Johann Wolfgang Goethes erinnert, der voraussah, was uns droht und dass es dann im Fall des Falles dringend eines Genius bedarf, uns zu retten: Seine Warnung gab denn auch die Steilvorlage für die aktualisierte Version des „Zauberlehrlings“ – die durchaus eine Drohung gegenüber der Bundeskanzlerin sein könnte!

„O du Ausgeburt der Hölle!
Willst Du das ganze Land verkaufen?
Seh ich über jede Schwelle
Doch schon Flüchtlingsströme laufen.
Willst's am Ende
Gar nicht lassen?
Will dich fassen,
Will dich halten
Und sie laufen! Voll und völler
Wird's im Land in den Städten.
Welch entsetzliches Gedränge
Wenn wir doch
wieder Ruhe hätten
Herr, die Not ist groß!
Frau Merkel
Rief die Geister
Durch mich
Werdet ihr
Sie los!