Mittwoch, 24. Dezember 2008

Mein Gabentisch

Komm an´n Gabentisch – an Gaben für Dich soll es heute wahrlich nicht mangeln!

Davor aber benötige ich noch einige An-Gaben:

Fangen wir aus aktuellem Anlass mit der Ver-Gabe an: gabst Du Dein Geld leichtsinnigerweise einer Bank oder Sparkasse? Dann hast Du Dich, vergib mir, wenn ich das jetzt offen sage: ver-geben, denn dann war die Hin-Gabe Deines (kleinen oder großen) Vermögens eine Her-Gabe, die auf eine völlige Ab-Gabe herauslaufen wird – (futsch!) trotz all Deiner Vor-Gaben! Da werden Dir dann auch all Deine Ein-Gaben nichts mehr nützen!

Das kommt davon, wenn man leichtsinnigerweise zu einer Über-Gabe seines Vermögens an Kreditinstitute bereit ist, die zwar auf Gaben aus sind, aber ihre Auf-Gaben schon lange nicht mehr gewissenhaft erfüllen! Ja, die vielmehr, Klartext gesprochen, die Aufgaben, die sie zu erfüllen hätten, längst aufgaben, weil sie das Geld ihrer Kunden, nicht mehrten sondern für eigene Zwecke ausgaben! Was nun?

Aus Gaben klug werden, heißt die Devise!

Falls die nicht reichen, fordere einfach in Zukunft lautstark:

Zu-Gabe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen