Posts

Es werden Posts vom September, 2008 angezeigt.

Dreißig Tage im Rollstuhl

Schon 35 Jahre lebe ich mit körperlichen Einschränkungen, aber meine Körperbehinderung (die Lähmung meiner linken Hand als Folge eines Schädelhirntraumas) ist auf den ersten Blick für andere nicht sichtbar. Nun bin ich plötzlich für jeden auf den ersten Blick als Schwerbehinderte zu erkennen – ausgelöst durch eine ‚Kleinigkeit‘, nämlich den Bruch von 2 Mittelfußknochen nach einem Sturz, sitze ich nun Knall auf Fall im Rollstuhl. Mittelfußknochen, so unauffällig, scheinbar so unbedeutend im Körpergerüst. Dass zwei dieser kleinen Knochen gebrochen sind, reicht nun aus, mich völlig lahm zu legen: Hatte bislang keinen Gedanken auf Mittelfußknochen verschwendet, sie bis dato gar nicht registriert, ihnen keinerlei Aufmerksamkeit und Beachtung geschenkt. Knöchel, Schien- und Wadenbein waren bislang eher in meinem Bewusstsein gewesen als mein Mittelfuß mit seinen Knochen. Wie viele hat man eigentlich? Ach, wie unwissend ich doch diesbezüglich gewesen war, bis jetzt, wo ich die Erfahrung